Kanzlei für Recht und Steuern Karlsdorf

Herzlich Willkommen bei der A. Herling GmbH

Aktuelle Krisensituation

Sehr geehrte Damen und Herren,  liebe Mandanten,

aktuell fällt es sogar mir schwer, die richtigen Worte für dieses Chaos, welches derzeit auf der ganzen Welt herrscht, zu finden. Ich mache es trotzdem und versuche, auch etwas tiefer hineinzublicken und eigene Ideen und meine Meinung zu vertreten.

Auf der einen Seite sollten wir alle diese Situation, zumindest teilweise, zum Umdenken nutzen und auch mal in uns kehren, um zu überlegen, ob es „SO“, wie es die momentane Situation wiederspiegelt, weiter gehen kann oder soll. Ich glaube es geht vielen so, dass man das Wort „CORONA“ nicht mehr hören kann. Von morgens bis abends, überall nur noch dieses Thema. JA, aktuell ist dies unser größtes, gemachtes Problem und NEIN, die tatsächlichen Probleme die folgen und bereits seit langem im Hintergrund schwelen, aber nicht ernst genommen wurden, kommen nicht von „Corona“.

Wir alle und ich rede nicht von den Floskeln der Kanzlerin, sondern WIR, die Klein- und Mittelständler sowie die „Einzelkämpfer“, müssen gemeinsam versuchen, etwas zu verändern. Es kann nicht sein, dass unser Land Deutschland, weiterhin einen Ausverkauf zulässt. Wir verlagern alle wichtigen Produkte / Produktionen / unser „Know How“, nur um den Wahn „Geiz ist geil“ weiter zu verfolgen ins Ausland, ja in Drittländer ( China, Japan, Pakistan, Indien usw. ). Wie soll das Deutschland oder die EU stärken ? Gerade jetzt sehen wir, wie schwierig es ist, an Produkte in Bereich Medizin, ja sogar handelsübliche Medikamente zu kommen, da alles aus Billigländern stammt. Unser Land, die Regierung, unsere Banken und letztendlich WIR als Gemeinschaft, zahlen, wenn nicht gleich, dann aber im Nachgang, ganz sicher, die „Zeche“.

Jetzt komme ich zu den Maßnahmen, welche unser Land, vertreten durch die Regierung, aktuell uns als Firmen, und ich rede von den Kleinst- Klein- und Mittelstandsbetrieben, zur Verfügung stellt, um die durch Regierungsauflagen getroffene Maßnahmen, entstandene oder noch entstehende Liquiditätsengpässe abzufedern und ggf. aufzufangen:

  1. Steuerstundungen und Anpassungen der aktuellen Vorauszahlungen ( hier müssen Anträge, aktiv, beim zuständigen Finanzamt gestellt werden ) >
    kontaktieren bzw. informieren SIE uns, bei Bedarf
  2. Zuschüsse vom Bund und Land ( - https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Schlaglichter/Corona-Schutzschild/2020-03-19-Milliardenhilfe-fuer-alle.html - ), siehe hier auch beigefügte Informationsbroschüre. Der Antrag ist / kann vom jeweiligen Betrieb, frühestens ab morgen Abend ( 25.03.2020 ) bei den jeweiligen KAMMER ( Industrie und Handelskammer oder Handwerkskammer ( bitte hier Seite 3 des Merkblattes beachten ) > bei Fragen, kontaktieren Sie uns
  3. Antrag auf Kurzarbeitergeld ( KuG - https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-video -) für Ihre Mitarbeiter bei der Bundesagentur für Arbeit > Antragstellung / Registrierung, dies macht der Betrieb, weitere Daten und Unterlagen, gerne anfordern bei / über uns
  4. Darlehensantrag über die Hausbanken in Verbindung mit der Bürgschaftsbank ( KfW - https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html -), siehe hierzu ebenfalls beigefügte Übersicht > bei Fragen, kurze Mail genügt

Wir sollten daher, genau überlegen, ob Steuerstundungen, günstige Hilfskredite usw. in Anspruch genommen werden sollen oder müssen. Diese Hilfen bedeuten, zumindest teilweise, nur „das Hinausschieben“, aber nicht den Erlass. Man sollte genau abwägen, ob wir nicht etwas aus der Komfortzone heraus müssen, um diese ökonomisch und wirtschaftlich schwierige Zeit zu meistern.

Respekt vor dieser Situation: JA, aber keine Angst.
Vorsicht walten lassen: JA, aber alles mit Bedacht und wohl überlegt.

Gerne stehe ich für Anregungen, aber selbstverständlich auch Kritik zur Verfügung.

Ich glaube tatsächlich, dass wir auch diese Situation, in den nächsten Monaten, gemeinsam meistern werden, warne aber davor, dies alles nur, und dies nehme ich als Schlusswort auf „CORONA“ zu schieben.

Ich freue mich auf weiterhin gute Zusammenarbeit, wünsche Gesundheit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Andreas Herling

Newsletter Zum Thema Corona FAQs für Arbeitgeber- und Nehmer
Anzeige über Arbeitsausfall
KFW Kredite - Corona Soforthilfe
Soforthilfe Corona

Herzlich Willkommen

Wir sind ein Dienstleister, der sich auf die laufende Finanz- und Lohnbuchhaltung gemäß § 6 Nr. 4 Steuerberatungsgesetz sowie auf die im nachfolgend aufgeführten Leistungen spezialisiert hat.

Wir betreuen vom "kleinsten" Handwerker bis hin zu Firmen mit über 100 Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Branchen.

Unsere Tätigkeit fordert ein hohes Fachwissen an steuerrechtlichen Kenntnissen, die durch permanente Fortbildung ergänzt werden. Aufgrund modernster EDV und Software erstellen wir alle Abrechnungen und Auswertungen in unserem Haus. Wir sind an alle zuständigen Institutionen, Behörden sowie Banken direkt angeschlossen und können so in kürzester Zeit Veränderungen und Wünsche aufnehmen, um immer individuelle und kompetente Beratungsleistungen zu erbringen.

Mit unserer Dienstleistung können Sie kostengenau kalkulieren, zusätzliche Personalkosten belasten Ihren Betrieb nicht mehr. Unser Anliegen ist es Vertrauen zu bilden und bestehendes Vertrauen zu rechtfertigen, denn „Vertrauen ist das große Kapital aller Unternehmen“

Bei uns spielt Größe keine entscheidende Rolle!